login | Banner | Mediabox

Himmelsereignisse

Bedeutendes am Himmel im Jahr 2015

Ab dem 7. Januar: Beginn des besten Sichtfensters für Komet Lovejoy, etwa bis zum 24. Januar.

8. bis 12. Januar: Merkur und Venus innerhalb von einem Grad tief in der Abenddämmerung – eine lockere Begegnung mit der größten Annäherung am 10. Januar und Merkurs größter östlicher Elongation von 19° am 14. Januar.

19. Januar: Relativ enge Konjunktion von Mars und Neptun, 15′ Abstand, tief am Abendhimmel.
Um den 25. Januar könnte es zu einer seltenen Verfinsterung von Alpha Comae Berenicis durch einen Begleiter kommen: Der wenige Tage dauernde Abfall um 0.8 mag. des 4-m-Sterns wäre mit dem bloßen Auge zu sehen.

6. Februar: Jupiter in Opposition.

19. Februar: Nach dem chinesischen Kalender beginnt – am spätesten Neujahrstermin seit 1985 – das Jahr des Holz-Schafs 乙未 (“yǐwèi”).

22. Februar: Konjunktion von Venus und Mars – 28′ Abstand – tief am Abendhimmel, mit dem Mond in der Nähe an den beiden Vortagen.

4. März: Enge Konjunktion von Venus und Uranus, mit 0.1° die engste Planetenbegegnung des Jahres.

20. März: Totale Sonnenfinsternis in Nordeuropa, wobei der Kernschatten nur die Färöer- und Svalbard-Inseln trifft.

13. April: Venus im Goldenen Tor der Ekliptik am Abendhimmel.

Um den 1. Mai: Beste Sicht auf die Venus während der Abendsichtbarkeit 2014/15.

7. Mai: größte östliche Elongation des Merkur von 21° während der besten Abendsichtbarkeit des Jahres, die ca. vom 18. April bis 15. Mai dauert.

23. Mai: Saturn in Opposition.

24. Mai: Ein Kleinplanet bedeckt den Regulus, zu sehen auf der Arabischen Halbinsel.

6. Juni: Größte östliche Elongation und Dichotomie der Venus während der Abendsichtbarkeit 2014/15.

13. Juni: Die Venus streift die Präsepe am Abendhimmel.

20. Juni: Dreieck Jupiter, Venus & Mondsichel am Abend.

30. Juni: Konjunktion von Venus und Jupiter am Abendhimmel, kurz vor dem Ende der Sichtbarkeiten beider. Die 0.4° Abstand am folgenden Morgen MEZ sind die engste Begegnung zweier mit bloßem Auge sichtbarer Planeten des Jahres.

7. Juli: Komet C/2014 Q1 (PANSTARRS) im Perihel, vielleicht 3 mag. hell aber kaum zu beobachten.

12. Juli: Größter Glanz von -4.7 mag. der Venus während der Abendsichtbarkeit 2014/15.

7. August: Merkur, Jupiter & Regulus im Dreieck, ganz tief am Abend.

13. August: Maximum der Perseiden (S. 9-10) am Morgen MESZ – und kein Mond stört!

15. August: Venus in unterer Konjunktion, 8° südlich der Sonne – auf der Südhalkugel ist sie gleichzeitig Abend- und Morgenstern.

20.-21. August: Der Mars passiert die Präsepe am Morgenhimmel.

1. September: Neptun in Opposition.

20. September: Größter Glanz von -4.6 mag. der Venus während der Morgensichtbarkeit 2015/16.

21. September und folgende Lunation: kleine Mondwende, die Mond-Deklination schwankt nur zwischen +18°08′ und -18°08′.

25. September: eine Vierer-Reihe Venus – Mars dicht bei Regulus – Jupiter am Morgenhimmel.

28. September: Totale Mondfinsternis am Morgen – die letzte ordentliche für Europa in fast 15 Jahren.

9. Oktober: Aufreihung von Venus, Mondsichel, Mars und Jupiter aufgereiht am Morgenhimmel, mit Merkur as Zugabe.

12. Oktober: Uranus in Opposition.

16. Oktober: größte westliche Elongation des Merkur von 18° während der besten Morgensichtbarkeit des Jahres.

26. Oktober: Konjunktion von Venus – in größter westlicher Elongation der Morgensichtbarkeit 2015/16 – und Jupiter am Morgenhimmel, mit Mars in der Nähe.

7. und 8. November: eine erneute Aufreihung von Venus, Mondsichel, Mars und Jupiter am Morgenhimmel.

15. November: Komet C/2013 US10 (Catalina) im Perihel, vielleicht Ende des Monats mit 4 mag. gut zu sehen.

14. Dezember: Maximum der Geminiden (S. 19-20) am Abend MEZ – und wie bei den Perseiden stört kein Mond!