Ausstellung: „Einstein Inside“

23. Januar - 8. April

Der Raum kann verzerrt, die Zeit gestaucht oder gedehnt werden, Gravitation schlägt Wellen, Schwarze Löcher lassen nichts entkommen, nicht einmal Licht. Vor gut 100 Jahren hat Albert Einstein mit seiner Allgemeinen Relativitätstheorie (ART) eine ganz neue Sicht auf die Welt eröffnet, die bis heute Stoff für faszinierende Erkenntnisse liefert.

Die Mitmach-Ausstellung „Einstein inside“ stellt die Grundgedanken der Theorie anschaulich, spannend und für jeden verständlich dar. Einsteins Ideen werden vom Abstrakten ins buchstäblich „Begreifliche“ geholt. Die Ausstellung präsentiert eine unterhaltsame und leicht verständliche Einführung in die Welt der Relativitätstheorie. Interaktive Multimedia-Stationen, Visualisierung und Animationen bieten für jeden einen passenden Zugang zu einer fantastischen, dabei doch realen Welt.

Es geht auch um aktuelle Themen, vor allem um die nach dem Besuch der Ausstellung gar nicht mehr so rätselhaften Gravitationswellen, Schwingungen der Raumzeit selbst, für deren Entdeckung es 2017 den Nobelpreis gab.

Großformatige Poster, Filme, interaktive Simulationen, Visualisierungen und Computerspiele sorgen dafür, dass auch der Spaß an der Sache nicht zu kurz kommt.

 

Für Gruppen bieten wir Führungen durch die Ausstellung an – bei Interesse wenden Sie sich bitte per Mail an uns! Ihr Besuch im Planetarium hat also in dieser Spielzeit einen echten „Mehrwert“ – Sie sollten unbedingt etwas mehr Zeit einplanen.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Planetariums zu sehen. Der Besuch ist kostenlos.

„Einstein inside“ wird von der Abteilung „Theoretische Astrophysik“ der Universität Tübingen mit finanzieller Unterstützung durch die DFG, die Heraeus-Stiftung und das BMBF konzipiert und zur Verfügung gestellt.