MusikShow

Nuit Noire

Inhalt

"Der Tag ist uns Erdenwesen nur zum Schein gemacht - in Wirklichkeit durchkreuzen wir stets die finsterste Nacht"

Bei „Nuit Noire“ verwandelt sich das große Uhrwerk im Herzen des Ruhrgebiets in ein Weltentheater. Zu einem musikalischen Set aus Dark Electro und Gothic Rock Songs von Newcomern und bekannten Größen wie Depeche Mode, Rammstein oder Raison d'Être bespielt Programmproduzent Tobias Wiethoff die Planetariumskuppel live mit Visuals in 360 Grad.
Das Planetarium lädt alle Engel, Dämonen und andere nachtaktiven Gestalten ein, sich an diesem Hexenfeuer der Bilder aus der panoramisch proijezierenden Laterna Magica zu erwärmen. Zu den stimmungsvollen Klängen erleben wir holographische Erscheinungen, streifen unter dem kristallklaren Sternenhimmel durch urweltliche Wälder bevor wir aufbrechen ins weite Meer der kosmischen Finsternis.

Titelfolge:
The Soft Moon - Young
Peder - Good Night
Raison d'être - Nigredo
Tchaikovsky - Hymn of the Cherubim
Rammstein - Ohne Dich
Sidewalks and Skeletons - Morphine
Murcof - Recuerdos
Deine Lakaien - Bei Nacht
Depeche Mode - Waiting for the Night
Chelsea Wolfe - Psyche
Hallig - A Distant Reflection from the Void
Jessica Curry - Dieses Herz
Nick Cave - Push the Sky Away
Depeche Mode - Goodnight Lovers