artSPACE - Sacri Monti

Zur Ticketbuchung

Illusionskunst des 16. und 17. Jahrhunderts im Planetarium

‚Sacri Monti’ zeigt in animierter Form und großformatigen Bildern die lebensgroßen Statuen und Fresken der gleichnamigen Pilgerstätten in Norditalien. Die „Heiligen Berge“ aus dem 16. und 17. Jahrhundert sind seit 2003 als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannt. Das Zusammenwirken von Skulpturen, Gemälden und Fresken, Ausdruck und Detailbesessenheit der Figuren und nicht zuletzt die künstlerische Umsetzung erzeugen eine bildliche Erzählung von höchster Suggestivkraft. Auf die Zeitgenossen müssen diese Bilderwelten eine atemberaubende Illusionswirkung ausgeübt haben, wie wir sie annähernd vom Kino kennen.

Heinrich Brinkmöller-Becker bekam unlängst die Ausnahmegenehmigung, die Figuren aus nächster Distanz zu fotografieren. Filmähnlich bearbeitet und montiert er seine Fotografien von dem „Kino des 16. und 17. Jahrhunderts“ zu Sequenzen, die die dargestellten Szenen zu einer lebendigen Erzählung auf der Planetariumskuppel werden lassen.

In Kooperation mit der Deutsch-Italienischen Gesellschaft Cicuit

  

Zur Ticketbuchung